Südostasien – Der Arsch geht mir auf Grundeis

Südostasien – Der Arsch geht mir auf Grundeis

11 mal werden wir noch wach, heissa dann ist Abflugtag…

Vorbereitung:

Die Vorbereitungen sind soweit getroffen. Ich bin stolze Besitzerin eines internationalen Führerscheins und kann legalerweise mit dem Motoroller durch die Gegend cruisen. Außerdem gehts morgen noch zum letzten Impfen damit ich gegen alle Eventualitäten gewappnet bin.

Eine zarte Sommerbräune hab ich mir in den letzten Wochen auch angeeignet um nicht ganz so als Weißhaut aufzufallen.
Ein schönes Hotel für die ersten 3 Nächte in Bangkok (Dang Derm) hab ich mir auch gebucht, denn ein bisschen „Luxus“ muss zumindest in den ersten Tagen sein.

Nachdem ich alle Sachen die ich mitnehmen will gekauft und rausgelegt habe, habe ich mich dann doch nochmal von einem 75 l Rucksack auf einen 55 l Rucksack um entschieden. Warum sinnlos abbuckeln, wenn ich eh nur die Minimalausstattung mitnehme. Am schwersten sind dabei nicht etwa die Schuhe oder mein Beautykram, nein es sind die diversen Sprays und Mittelchen die mir die lästigen Malariamücken vom Hals halten sollen. Wollen wir hoffen, dass ich mich damit nicht umsonst abschleppe. (edit: doch habe ich – habe keines der Produkte auch nur anfassen müssen)

Gefühle:

Habe ich Angst oder Vorfreunde? Nee irgendwie nicht. Denn zuerst einmal muss ich vor meinem Abflug noch eine mündliche Prüfung bezwingen die mir grad die Angst des Jahres beschert.
Außerdem bin ich total unverhofft und unbeholfen in eine Beziehung reingerutscht, die nun wirklich gar nicht in meinen Plan passt und grad meinen ganzen Reisewunsch total ins Rutschen bringt aber wenn die Liebe anklopft, sollte man ihr eine Chance geben und sie reinlassen. Und auch wenn es mir nicht gerade leicht fallen wird die Reise zum jetzigen Zeitpunkt anzutreten, denke ich, werde ich sie nie bereuen, denn Männer kommen und gehen aber Erfahrungen die man gemacht hat, werden zu lebenslangen Erinnerungen die einen formen und von denen man zehren kann.

In meinem Kopf schwirren noch so viele Dinge rum die ich noch erledigen muss und trotzdem werde ich am Ende Dinge vergessen und Dinge werden anders kommen als ich sie geplant hatte…but that`s life!

Nächster Post wird am Abflugtag sein…

27.11.2013



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere